Redaktionsgruppe gründen

Aus meinTestgelaende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

mein Testgelände.de ist ständig auf der Suche nach Jugendlichen, die Interesse haben, als Redaktionsgruppe gemeinsam am Online-Magazin mitzuarbeiten und Beiträge zu erstellen. Dabei ist es egal, ob es sich um eine einmalige Beteiligung handelt oder die Gruppe regelmäßig zusammen arbeiten will. In jedem Fall gibt es eine Unterstützung durch die Online-Redaktion von mein Testgelände sowie ein Honorar für die Mitarbeit.

Eine Redaktionsgruppe zu gründen ist ganz einfach:

Freunde Suchen und eine Gruppe bilden

Egal ob ihr euch schon ewig kennt oder gerade neu kennenlernt - Hauptsache, ihr hab Lust gemeinsam kreativ zu arbeiten und eure Ideen und Gedanken zum Thema Gleichberechtigung mit Stift und Papier, Kamera und Mikrofon umzusetzen. Ob du gemeinsam mit den anderen als Redaktionsgruppe für meinTestgelaende tätig werden kannst, hängt in erster Linie von der aktuellen Anzahl der bestehenden Redaktionsgruppen ab. Für 2015 sind bis zu 20 Redaktionsgruppen möglich.

Redaktionsgruppenleitung bestimmen

In der Regel wird jede Redaktionsgruppe durch eine pädagogische Fachkraft begleitet, die die Funktion der Redaktionsgruppenleitung übernimmt. Meist ist dies eine Person aus der Einrichtung, in der die Gruppe angesiedelt ist. Nach Rücksprache kann eine Gruppe jedoch auch ohne pädagogische Begleitung arbeiten. Die Kontaktaufnahme einer Gruppe, die Interesse an einer Mitarbeit im Projekt hat, erfolgt über die Online-Redaktion.

Auftaktworkshop mit der Online-Redaktion

Bevor eine Redaktionsgruppe zu arbeiten beginnt, erhält jede Gruppe einen Besuch von der Online-Redaktion von mein Testgelände zu einem gemeinsamen Auftaktworkshop. Dabei erfolgt ein gegenseitiges persönliches Kennenlernen und Klärung offener Fragen. Zudem sprechen wir über erste inhaltliche Beiträge, deren methodische Umsetzung und geben Hilfestellungen, wo sie gebraucht werden.

Losrocken und Durchstarten

Wenn ihr mit allen notwendigen Informationen ausgestattet seid, kann es auch schon losgehen mit der kreativen Arbeit. Über welche medialen Formate die Beitragsideen umsetzt werden, bestimmt ihr selbst. Für alle Redaktionsgruppen gibt es soweit gewünscht eine medienpädagogische Betreuung durch die Online-Redaktion. Zudem besteht die Möglichkeit der Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen für Redaktionsgruppenleiter*innen mit gender- oder medienpädagogischem Schwerpunkt.